1, 2, 5 tage? Ideen für Ihren Aufenthalt

1 Tag

Vormittag: Lassen Sie sich verzaubern von Schloss Serrant, einem der bestmöblierten Schlösser an der Loire. Anschließend empfehlen wir eine Mittagspause in einem unserer Partnerrestaurants bei einem Glas Wein aus dem Layon-Tal.

Nachmittag: Wie wäre es nach gutem Essen mit einem außergewöhnlichen Bootsausflug auf der Loire? Die traditionellen Boote legen von der Anlegestelle der als UNESCO-Welterbe geschützten Gemeinde La Possonnière ab (aufgrund der großen Beliebtheit, ist eine Reservierung dringend empfohlen!). Einen gelungenen Tag rundet ein Besuch in einem Weingut ab. Ganz nach Ihren Vorlieben bieten Ihnen die Winzer der zahlreichen hier vertretenen Appellationen gern Einblick in die Facetten des Weinbaus. Und führt Sie Ihre Heimreise über die Höhenstraße Corniche Angevine, die nicht nur Teil des UNESCO-Welterbes Loiretal, sondern auch denkmalgeschützt ist, empfehlen wir Ihnen, noch einmal Halt zu machen. Der Blick über das Loiretal wird Ihnen unvergesslich bleiben.

Ein Wochenende in Loire-Layon

Tag 1:

Vormittag: Besuchen Sie Schloss Serrant, eines der bestmöblierten Schlösser an der Loire. Zu Recht hat es im Grünen Reiseführer von Michelin die 3-Sterne-Bewertung „Unbedingt besichtigen“ erhalten!

Nachmittag: Erschließen Sie sich das Umland im Minizug (nur im Juli und August) oder auf der Weinroute des Layon-Tals. Die beste Gelegenheit für einen Zwischenstopp in einem Weingut um die Weine aus dem Anjou und dem Layon-Tal kennenzulernen und zu verkosten. Erleben Sie die Traumlandschaften des Layon-Tals und die denkmalgeschützte Corniche Angevine, die zugleich Teil des UNESCO-Welterbes ist.

Tag 2:

Ideen für einen ganzen Tag: Radfahren ist Ihre Passion? Dann ist der Radwanderweg entlang der Loire, La Loire à Vélo

wie für Sie gemacht: Auf dem Abschnitt zwischen Ingrandes und La Possonnière haben Sie Gelegenheit, die einmaligen als UNESCO-Welterbe geschützten Landschaften zu entdecken. Bei Ihrer Tour durchqueren Sie auch die Insel von Chalonnes, die größte noch bewohnte Loireinsel. Stellt sich zur Mittagszeit der Hunger ein, erwartet Sie die Guinguette „Les Tourbillons“ in La Possonnière. Lokale Spezialitäten und ausgewählte Loireweine stehen hier auf der Karte. Und wenn Sie schon einmal in La Possonnière weilen, ist ein Ausflug im traditionellen Boot auf der Loire schon fast ein Muss. Vorausgesetzt, Sie haben reserviert, denn diese Bootsfahrten sind heiß begehrt. Unter kundiger Führung von Binnenschiffer und Berufsfischer Alex erhalten Sie Einblick in die Binnenschifffahrt auf der Loire und erschließen ihre Landschaften aus anderer Perspektive.

5 Tage

Tag 1:

Vormittag: Starten Sie Ihre Entdeckungsreise mit einer Radtour entlang der Loire. Dabei durchqueren Sie die Insel von Chalonnes, die als größte noch bewohnte Loireinsel gilt, und erleben die Landschaften zwischen Chalonnes und La Possonnière, die Teil des UNESCO-Welterbes Loiretal sind.

Nachmittag: Wie wäre es mit einem Besuch im Kängurugarten in La Possonnière? Schließen Sie Bekanntschaft mit Hunderten Wallabys, die Sie sogar mit Brotstückchen, die Sie am Eingang erhalten, füttern dürfen.

Tag 2

Vormittag: Nach dem sportlich-aktiven Vortag bietet sich Chalonnes-sur-Loire zum Bummeln an. Besuchen Sie den Ort am besten an einem Dienstag. Dann findet vormittags der drittgrößte Markt des Departements statt, auf dem Sie ein buntes Angebot von Lebensmitteln und Non-Food-Artikeln erwartet. Anschließend lädt Sie das Quartier Notre-Dame zu einem Streifzug ein. Auf den Kais dieses ehemaligen Loireschifferviertels erleben Sie ein außergewöhnliches Crowdfunding-Bauprojekt: Auf einer ganz besonderen Werft entsteht ein echtes traditionelles Loire-Boot, ein Gabarot. Entdecken Sie die Geschichte der Binnenschifffahrt auf der Loire hautnah!

Nachmittag: Lassen Sie sich von Alex, Binnenschiffer und Berufsfischer, zu einer Ausfahrt  im traditionellen Boot auf der Loire einladen. Alex weiß alles über die Loire (Binnenschifffahrt, Fauna, Flora, Geschichte und mehr). Löchern Sie ihn mit Fragen! (Vergessen Sie nicht, zu reservieren, denn diese Ausflüge sind heiß begehrt!)

Tag 3

Vormittag: Nehmen Sie heute das Ruder selbst in die Hand: Kanu oder Kajak ermöglichen besondere Entdeckungsreisen auf Louet oder Loire. Unsere beiden Kanu- und Kajakpartner empfehlen Ihnen die passende Strecke ganz nach Ihren Fähigkeiten und Interessen.

Nachmittag: Nach dem sportlichen Vormittag sorgen die Naturstrände der Loire für angenehme Entspannung.

Tag 4

Vormittag: Legen Sie einen Kulturtag ein und besichtigen Sie Schloss Serrant. Zu Recht zählt es zu jenen Sehenswürdigkeiten, die im Grünen Reiseführer von Michelin mit 3 Sternen und der Bewertung „Unbedingt besichtigen“ ausgezeichnet sind.

Nachmittag: Auf die Kultur ein Gläschen: Besuchen Sie ein oder mehrere Weingüter und bummeln durch die Weindörfchen Saint-Aubin-de-Luigné, Chaudefonds-sur-Layon oder Rochefort-sur-Loire, die allesamt zum UNESCO-Welterbe zählen.

Tag 5

Vormittag: Starten Sie zu Fuß in den letzten Tag an der Loire. Wir empfehlen Ihnen Route Nr. 3, die Loire- und Weinlandschaften harmonisch vereint und Ihnen herrliche Aussichten auf das Loiretal und das Anbaugebiet Coteaux-du-Layon bietet.

Nachmittag: Aktiv darf es auch am Nachmittag weitergehen. Wie wäre es mit einer Einführung ins regional fest verankerte Kugelspiel „Boule de Fort“ oder mit einer Schlittenhundefahrt? An der Regionalgeschichte Interessierte runden den Tag mit einem Besuch der Windmühlen von Ardenay ab.